Der 2001er Mini 1: Jetzt auch mit ganz kleinem Preisschild

Mini gebraucht kaufen

Der kleine Mini ist besonders begehrt, was auch für den Gebrauchtwagen gilt. Und dies obwohl die ersten Modelle ab dem Baujahr 2001 technisch eine recht große Katastrophe waren. Der Kleine entpuppte sich als Spritschlucker und die Verarbeitung war miserabel. Dies gilt übrigens auch für das Getriebe. Modelle aus diesem Baujahr konnten meist nachgebessert werden und das Kultauto ist heute gebraucht recht günstig zu erhalten. Ein Grund mehr sich ein wenig mit dem Mini zu beschäftigen, den Sie übrigens beim Autoankauf Mainz verkaufen können. 

Die 2. Generation hat alles verändert

Seit dem Jahr 2006 werden im Mini die Vierzylinder vom PSA-Konzern eingesetzt und nicht mehr die Chrysler-Motoren aus Brasilien. Diese Version ist nun wirklich ausgereift, da auch der Getriebezulieferer gewechselt wurde. Dadurch konnte sich die Qualität spürbar verbessern. Dies kann auch der TÜV-Report bestätigen. Erhältlich ist der Mini als Cabrio, Kombi oder als Schrägheck. Seit 2011 ist er sogar als Coupé und Roadster erhältlich. 

 

Den Mini One D in der Dieselversion gibt es seit 2006 nicht mehr im Programm der Briten. Hinzugekommen ist dafür der Cooper D mit einem 110 PS starken Motor. Den One gibt es seit dieser Zeit lediglich in geschlossener Form. Möchten Sie auf ein Cabrio zurückgreifen, werden Ihnen der Mini Cooper oder der Mini Cooper S angeboten. 

 

Die aktuellen Zulassungszahlen belegen, dass der Mini nichts an Beliebtheit verloren hat und der kleine Flitzer noch immer sehr begehrt ist. Mit dem neuen Design konnte sich der Mini One weiterentwickeln und glänzt heute mit einer modernen Ausstattung und einem neuen Design. Er entwickelt sich zu einem wahren Klassiker und erfindet sich immer wieder neu. Drei Sondermodelle sind seit dem Jahr 2005 erschienen. Diese erinnern an die legendären Vorgänger. An den Austin Seven aus dem Jahr 1959 erinnert der Mini Seven und der Mini Park Lane erinnert an das ehemalige Sondermodell von 1987. Mit dem Mini Checkmate wurde eine sportliche Edition auf den Markt gebracht. 

 

Seit 2008 gibt es den Mini One mit den EfficientDynamics von BMW. Dieses beinhaltet eine Bremsenergie-Rückgewinnung, Schaltpunktanzeige und einer Start-Stopp-Automatik. Diese werden bei allen Vierzylindern von BMW eingesetzt. Hierdurch können Emission und Verbrauch um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. 

Die Qualität des Mini One

Noch heute wird der Mini One in England gebaut. Allerdings scheinen es die Engländer mit der Qualitätskontrolle nicht so genau zu nehmen. Hier wird von undichten Scheiben, klappernden Glasdächern oder von Wassereinbrüchen häufig gesprochen. Auch die jüngeren Modelle haben anscheinend Probleme mit dem Licht. Bei einem Gebrauchtwagenkauf sollten Sie hierauf achten. Die hintere Lichtanlage ist meist bei den neuen Modellen betroffen. Rost ist ebenfalls ein Thema beim Mini One. Hier findet sich auch Rost an den Bremsleitungen. 

Ergebnisse der Hauptuntersuchung trotzdem gut

Die Ergebnisse der Hauptuntersuchungen sind trotzdem gut. In der zweiten Auflage machen Getriebe und Motor nun weniger Probleme. Ärgerlich ist allerdings, dass die Modelle gerne einen Ölfleck auf dem Asphalt hinterlassen. Die Optionsliste ist auch bei dem Mini besonders lang. Dies kennt man ja bereits von anderen BMW Modellen. ESP ist nun serienmäßig und nicht mehr nur optional zu bekommen. Auch der Fußgängerschutz konnte aufgrund der längeren Motorhaube verbessert werden. Beim EuroNCAP-Crashtest gab es dafür sogar die volle Punktzahl. 

 

Der Wertverlust auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist allerdings sehr gering. Wenn Sie auf einen gut ausgestatteten Mini bestehen, der zudem nicht klappert und trocken ist, müssen Sie mit über 9.000 Euro rechnen. 

Fazit: Mini mit geringem Wertverlust

Die Minis der ersten Baureihe sind sicherlich nur etwas für Liebhaber und Bastler. Trotzdem gehören sie zu den Fahrzeugen mit dem geringsten Wertverlust. Prüfen Sie vor dem Kauf das Fahrzeug auf Dichtigkeit und Ölverlust. Haben Sie das passende Modell gefunden, können Sie sich auf ein ganz besonderes Fahrgefühl freuen.